Kategorien
1. Herren

Start der Basketball-Saison 2016/17

Alles anders bei den Basketballern des TuS Syke

Die Basketballer des TuS Syke starten am heutigen Sonnabend, 17 Uhr, mit neuem Trainer und größerem Kader in der heimischen BBS-Arena in die neue Saison. Gegner wird TK Hannover II sein. Die Syker treten in der Bezirksoberliga an, in der sie auch zuletzt spielten. Lange stand zur Debatte, ob ein Start in dieser Liga Sinn machen würde, denn die vergangene Saison hatte mehr Frust als Lust gebracht. Drei Siege standen am Ende nur auf dem Haben-Konto, und allzu oft hatte Trainer Dusan Veselinovic gerade mal die Mindestzahl von Spielern zur Verfügung, der Trainingsbetrieb war viel zu oft von Lücken geprägt gewesen.

„Das wird anders werden“, meint Holger List. Der ist seit gut einem Jahr Spartenleiter der TuS-Korbjäger und präsentiert vor dieser Spielzeit einige Veränderungen. Wichtig ist ihm vor allem, dass es mit dem Basketball, mit geordnetem und ambitioniertem Basketball, beim TuS weitergeht. Das liegt übrigens auch daran, dass Lists Söhne ambitionierte Talente sind. Der 17-jährige Phil wird bei den Herren mitspielen – die Fähigkeiten dazu hat er allemal, spielte er doch zuletzt in Bremen Neustadt in der Oberliga und gehörte zum Regionalliga-Kader. Die Rückkehr nach Syke erfolgt auch wegen des anstehenden Abiturs. Bruder Joscha darf noch in der U16 spielen und tut das auch in Oldenburg bei den Weser-Ems-Baskets in der Junioren-Bundesliga und parallel bei den Syker Herren. Die Syker treten diesmal mit nur einem Herrenteam an, die bisherige Zweite wurde aufgelöst, einige Akteure gingen zum TSV Bassum, die anderen in die Syker Erste. Neuer Trainer wird Achim Hollmann sein, ein erfahrener Kenner des hiesigen Basketballs, dem List vier Testwochen zugebilligt hatte, die für beide Seiten bestens und erfolgreich verliefen. „Wir haben endlich einen ausreichend großen Kader“, freut sich List, der mit Tjard Martens einen Rückkehrer und mit Leandro Ribeiro und Axel Rouiller zwei neue Youngster begrüßen konnte. Aus der vergangenen Saison sind unter anderem Nils Lehmkuhl, Dennis Kruslin, Alexander Baal, Sandro Schulz, Timo Sudmann, Marc Stehr und Frederic Coskun dabei.

Spielerisch sei das Team deutlich besser geworden, so List, die Testspiele gegen Hoya und Brinkum sowie die Trainingsbeteiligung stimmen ihn optimistisch. „Die Jungs sind heiß, und es macht richtig Spaß, ihnen zuzuschauen.“ Den Wechsel auf der Trainerbank will Holger List nicht als Misstrauen gegen den bisherigen Coach Veselinovic verstehen. „Dusan hat äußerst engagierte Arbeit abgeliefert. Da er zuletzt auch schon ein Jugendteam betreute, wird er dort jetzt mehr einsteigen“, so List. Veselinovic übernimmt die U14, die ebenso wie die U12 mit Trainer List und die U16 mit Trainer Sandro Schulz in der Bezirksoberliga auflaufen wird. „Landesliga wie zuletzt wäre doch etwas zu viel gewesen“, meint List. Da es auch eine U8- sowie eine U10-Mannschaft gibt und auch der Förderverein weiter besteht, sollte den Syker Basketballern vor der Zukunft nicht bange sein.

Syker Kurier, 17.09.2016 - Karsten Bödeker