Kategorien
U16

Syke Bears – Cuxhaven

U16-Korbjäger behaupten sich
Es war ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel und eine Art Reifeprüfung für die U16-Basketballer des TuS Syke in den Landesliga-Playoffs. Gegen die Cuxhaven Junior BasCats gab es einen 70:64 (25:27)-Erfolg.

Schon das Hinspiel hatten die Syker gegen den Sieger der Landesliga-Staffel Ost gewonnen, doch diesmal wog das Geschehen hin und her. Der TuS lag zur Pause zurück, führte vor dem Schlussviertel, ehe die BasCats fünf Minuten vor dem Ende wieder mit 60:53 in Führung lagen. 62:57 hieß es kurz darauf, dann starteten die Syker einen 10:0-Lauf. Trainer Dejan Stojanovski hatte seinem Team eingeschärft, den Ball immer wieder auf Patryk Grabarczyk zu spielen. Der wurde dann erwartungsgemäß immer wieder von den körperlich präsenten BasCats gefoult. Binnen drei Minuten verwandelte Grabarczyk sieben von zehn Freiwürfen – es war die erneute und finale Wende in diesem Match. „Er wird von Spiel zu Spiel besser“, freute sich sein Coach, der allerdings auf Kacper Dabkowski verzichten musste. Trotz Grabarczyk und Phil List, die zusammen 40 Punkte erzielten, gab es ein Pauschallob für alle Beteiligten: „Wir haben eine tolle Teamleistung geboten“, so Stojanovski. Das habe den Unterschied gemacht, denn Cuxhaven funktionierte als Team nicht annähernd so gut wie die Syker und lebte vor allem von zwei Einzelakteuren. Das funktionierte lange Zeit recht gut, das erste Viertel war nicht nur wegen des 17:17 ausgeglichen.

Im zweiten Abschnitt hielten sich beide Teams zurück, mit 8:10 fielen erstaunlich wenig Körbe. Danach waren wieder die Syker im Vorteil, doch zu Beginn des vierten Viertels folgte eine Schwächephase. Cuxhaven machte Druck, Syke verlor einige Bälle leichtfertig. Stojanovski nahm eine Auszeit, und als Tjard Martens beim Stand von 59:62 erneut einen Cuxhavener Angriff unterband und den Ball eroberte, diente diese Aktion als Initialzündung. (…)

TuS Syke: Adzrakou (6), Bizuneh (8), List (18), Martens (3), Grabarczyk (22), Buhl (11), Sun (1), Roth, Wessels (1).

Syker Kurier, 03.03.2015 (Karsten Bödeker)