Kategorien
U14

Syke Bears – Oldenburger TB

Erwartet hoch, aber nicht zu hoch
Eine erwartete und zudem erwartet klare Niederlage gab es für die U14-Basketballer des Landesligisten TuS Syke. Gegen Spitzenreiter Oldenburger TB gab es ein 48:90 (27:58). Da die Oldenburger ihre zehn Saisonspiele mit durchschnittlich 74 (!) Punkten Unterschied gewannen, haben sich die Syker mehr als beachtlich geschlagen. Im finalen Saisonauftritt gegen den BBC Osnabrück kann das Team von Trainer Paul Bärwald noch den vierten Sieg einfahren, mehr als der momentan vierte Platz kann aber nicht mehr herausspringen. Trotzdem hat sich das Experiment Landesliga für das Team gelohnt.

Die Stärken und Schwächen der Syker wurden diesmal an Joscha List deutlich. Der Top-Scorer erzielte 32 Punkte, auch kein Oldenburger Spieler kam an diesen Wert heran. Doch die Stärke von Joscha List sorgt auch für eine Abhängigkeit von ihm. Gegen Oldenburg waren die engagierten Syker von Beginn an unterlegen. Ihre beste Phase hatten sie im dritten Viertel, das nur mit 10:13 verloren ging. Dafür hatte der OTB den zweiten Abschnitt mit 31:12 dominiert. Die Oldenburger kamen insgesamt zu oft zu ungehindert zum Wurf. Nur dreimal stoppten die Syker ihre Gegner freiwurfwürdig. Zum Vergleich: unterm eigenen Korb ging der OTB deutlich kämpferischer vor, denn Syke kam zu 23 Freiwürfen, verwandelte davon aber nur sechs.

TuS Syke: Albrecht (5), Bahns, Huckenbeck, Karwelies (2), Kaschke (5), List (32), Kreienhop, Stojanovski (4), McDowell-Quetschke.

Syker Kurier, 22.01.2015 (Karsten Bödeker)