Kategorien
U18

U18 im Saison-Endspurt zur Meisterschaft

Mit einem Sieg im allerletzten Saisonspiel hat sich die U18 der Syke Bears am 28. April 2014 in Langenhagen noch die Meisterschaft in der Bezirksklasse gesichert! Neben der U14 hat mit der U18 nun auch ein zweites Team die Saison 2013/2014 auf dem 1. Platz beendet.

In einem echten Finale Erster gegen Zweiter hatten die Syker am Montag in einem fairen Spiel nach einer Verlängerung am Ende die Nase mit 66:64 vorn. Nachdem Langenhagen gerade einmal zwei Tage zuvor, am Samstag, beim Hinspiel in Syke mit 71:76 (19:9, 26:24, 13:19, 18:17) zum ersten Mal in dieser Saison verloren hatte, waren die Bears auch im Rückspiel eine Nuance besser als die Gastgeber.

Die Syker U18 begann die Partie in Langenhagen zunächst etwas zu zögerlich und verlor das erste Viertel mit 10:17. Danach lief das Spiel jedoch besser und Syke kam nach und nach heran, wobei Leon Bösche unermüdlich als Antreiber fungierte. Zur Halbzeit wahrte Langenhagen allerdings noch einen 37:31 Vorsprung. Nach der Halbzeit wurde das Spiel ständig intensiver, blieb aber auf beiden Seiten immer fair. Nach dem von der Defense geprägten dritten Viertel stand es 45:43 für die Gastgeber. Es wurde nun richtig gefightet, so dass sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Schließlich wurde Riko Cholid 11 Sekunden vor Schluss beim Stand von 61:59 für Langenhagen beim Zug zum Korb gefoult. Nach der Syker Auszeit verwandelte er beide Freiwürfe ganz souverän, so dass es danach zur Verlängerung kam.

Nun hatte Syke den psychologischen Vorteil, das Spiel „gedreht“ zu haben. Es war dann erneut Riko Cholid, der mit einem Korbleger für die 63:61 Führung sorgte. Etwas später baute Justas Kvietkauskas mit zwei Freiwurftreffern die Führung zum 65:61 aus. Den letzten Syker Punkt markierte Benjamin Loyal zum 66:64. Natürlich blieb das Spiel somit bis zur letzten Sekunde spannend, bis anschließend der Jubel und die Freude auf Syker Seite riesengroß war.

Die Spieler, der Trainer und die Fans aus Langenhagen zeigten sich nach dem Schlusspfiff sehr fair und gratulierten den Bears zum Erfolg.

Für Syke spielten in Langenhagen:
Leon Bösche (14), Riko Cholid (22), Justas Kvietkauskas (6), Yannek Bäuning (4), Nils Hohnhorst (19), Benedikt Loyal (1), Gerrit Schröder und Patryk Grabarczyk. Ersatz-Trainer: Klaus Speckmann

Beim 76:71 Heimsieg spielten für Syke:
Phil List (8), Riko Cholid (28), Patryk Grabarczyk (3), Leon Bösche (2), Justas Kvietkauskas (5), Gerrit Schröder (2), Yannek Bäuning (4), Benedikt Loyal (2), Nils Hohnhorst (13), David Kovac (9) und Jonathan Adzrakou. Trainer: Martin Vorspohl