Kategorien
Kooperationspartner

Syker Jungs im Rasta Dome

Bundesliga-Luft schnupperten jetzt einige junge Basketballer des TuS Syke. Aufgrund einer leistungsfördernden Kooperation laufen sie außer für ihren Heimatverein noch für die Blue Devils Huchting auf. Dadurch können sie in der ungleich anspruchsvolleren Landesliga Nord auf Korbjagd gehen. Ein der Gegner ist die U18 von Rasta Vechta, dem Basketball-Bundesligisten. Zugegebenermaßen handelt es sich „nur“ um die Reserve der Vechtaer Jugend-Bundesliga. Aber die Heimspiele tragen auch diese Rasta-Jungs auf dem gleichen Feld aus, auf dem die Bundesliga-Herren ihre Spiele gegen so renommierte Gegner wie Alba Berlin oder Bayern München bestreiten.

„Wir hatten uns das schon gedacht, als wir die Adresse der Spielstätte gelesen hatten“, meinte Dennis Kruslin, einer der sechs Syker im Blue Devil-Team. Tatsächlich fand das Spiel im 3200 Zuschauer fassenden Rasta Dome statt, den Boden zierten die fürs Fernsehen wirksam aufgetragenen Werbeaufdrucke, unter anderen das BEKO-BBL-Logo.

Angespornt davon gewannen die Blue Devils, bei denen sechs der acht eingesetzten Akteure Syker sind, mit 66:47. Kruslin traf dabei 18-mal, Marc Stehr zwölf Mal und Pawel Dabkowski 14-mal. Die drei spielen, obwohl erst 17 Jahre alt, zusätzlich noch bei der Ersten Syker Herrenmannschaft, die wie die Blue Devil U18 von Dejan Stojanovski trainiert wird. Aus Syke liefen auch noch Yannek Bäuning, Leon Bösche und Nils Hohnhorst auf; sie sind daneben noch für die Syker U 18 im Einsatz.

Eine weitere Besonderheit steht am kommenden Sonntag auf dem Programm. Dann haben die sechs ein echtes Heimspiel, denn die Blue Devils-TuS Syke-Spielgemeinschaft tritt nicht in Huchting, sondern ausnahmsweise der um 15 Uhr in der Syker BBS-Arena am Grevenweg gegen den TuS Bramsche an.

Syker Kurier,  15.01.2014 (Karsten Bödeker)