Kategorien
2. Herren

Syke Bears – Linden Dudes

Erneute Pleite für den TuS Syke
„Plötzlich Bezirksligist“ hieß es bei den Basketballern des TuS Syke. Streng genommen bei der zweiten Herren. Denn weil die Erste als Spielgemeinschaft den vom TuS Sulingen erkämpften Starplatz in der Bezirksoberliga besetzte, fand sich die von Marc-Alexander Böwe trainierte ursprüngliche Zweitvertretung plötzlich eine Liga höher als bisher in der Bezirksliga wieder.

Klar, dass Sykes Basketballern eine schwere Saison bevorstehen würde. Nicht sonderlich überraschend, dass sich diese nun entsprechend einstellt. Nach den beiden Niederlagen beim SC Langenhagen und gegen Jahn Lindhorst gab es auch gegen die Linden Dudes eine deftige Pleite. 40:82 (19:40) hieß es nach 40 Minuten gegen die Hannoveraner, die zuvor einmal gewonnen und einmal verloren hatten.

Dabei hatte es in heimischer Halle zu Beginn gut ausgesehen. Mit 13:9 führten die Syker, ehe sie das zweite Viertel mit sage und schreibe 6:31 abgaben. Dieser Rückstand war nicht aufzuholen für das Team der überwiegend 21-Jährigen. Bester Werfer war der gerade mal 19-jährige Jannis Bartnick mit zwölf Körben. Damit war er nur einen Punkt schlechter als der erfolgreichste Dude. Allerdings trafen bei den Gästen gleich neun Akteure, vier von ihnen machten sogar elf und mehr Punkte. Der dritte Abschnitt ging mit 8:22, der letzte schließlich mit 13:20 verloren. Auffällig bei den Sykern und auch ein Zeichen mangelnder Erfahrung und Souveränität war die Freiwurfquote. Nur neun von 24 möglichen ruhenden Bällen verwerteten die Syker.

TuS Syke: Bartnick (16), Becker, Bernal Reyes, Borchers (5), Cholid (12), Franke (2), Hamelmann (2), Hespe, Kretschmar, Lehmkuhl (3), Stühring.

Syker Kurier, 31.10.2013 (Karsten Bödeker)