U16M Spielberichte: TSV Neustadt & SC Langenhagen

Syke Bears festigen Tabellenplatz nach Sieg gegen Neustadt
Das Rückspiel gegen den TSV Neustadt gewann die U16M des TuS Syke mit 71:63 (17:5; 31:20; 55:47). Mit diesem Sieg festigten die den fünften Tabellenplatz und haben sogar noch Chancen die Saison als Vierter abzuschließen.

Nach einem fulminanten ersten Viertel, in dem der Gegner mit 17:5 überrannt wurde, kam der Gast immer besser ins Spiel. Da die Hachestädter gleichzeitig einen Gang herunter schalteten, gingen die restilichen Viertel folgerichtig an die Neustädter. Dabei reichte es dem Team von Coach K. immer nur so gut agieren zu müssen wie unbedingt not tat. „Das war mit Sicherheit kein schönes Spiel“, bilanzierte Coach K. nach Spielende. „Ich hatte aber nie das Gefühl, dass wir die Partie noch hergeben würden.“ Dank des Spielverständnisses der Mannschaft und der Cleverness konnte das Team vom Vorsprung zehren.

Statistik zum Spiel: Dennis Kruslin: 29 Punkte, 3 /4 Freiwürfe, 2 3er, 2 Fouls; Marc Stehr: 18 P., 1/2 FW, 1 3er, 5 F.; Yannek Bäuning: 8 P., 2 F.; Julian Wilhelm: 5 P., 1/3 FW, 1 F.; Justas Kvietkauskas: 5 P., 1/3 FW, 3 F.; Martin Castillo: 4 P., 3 F.; Benedikt Loyal: 2 P.; Felix John


Sieg gegen Langenhagen – Bäuning mit persönlicher Bestmarke
Einen in der Höhe nicht ganz unverdienten 105:39 (33:10; 59:20; 84:27) Erfolg konnte das U16M Team der Syke Bears am Sonntag feiern. Der Gegner aus Langenhagen hatte trotz aller Bemühungen nicht den Hauch einer Chance, zu sominant agierten die Hachestädter.

Mit einem 10:0 starteten sie Syke Bears in die Partie. Erst dann konnte der überragende Center der Langenhagener Wientzek die ersten Punkte für sein Team markieren. Doch auch er vermochte nicht viel auszurichten. Überlegen angeführt von Dennis Kruslin konnten Yannek Bäuning mit 18 Punkten, davon ein 3er und Julian Wilhelm mit 15 Punkten hier Glanzpunkte ihrer bisherigen „Karriere“ hinterlassen. Für Yannek Bäuning war es sogar eine persönliche Bestmarke. Marc Stehr mit 23 Punkten gewohnt zuverlässig und Justas Kvietkauskas mit 14 Punkten als Abräumer unter den Brettern zeigten erneut, dass sie die Lufthoheit unter den Körben hatten. Leon Bösche, der mit seiner harten Defense seine Gegenspieler immer unter Kontrolle hatte und Benedikt Loal, der auch in diesem Spiel seinen Einsatz gerechtfertigte konnten sich mit jeweils zwei Punkten ebenfalls in die Trefferliste eintragen. Nach diesem eindrucksvollen Sieg schlossen die Bears die Saison als Tabellenvierter ab. „Genau diesen Platz hatten wir vor der Saison als Ziel ausgegeben“, so ein entspannter Coach K. „Danke an alle für ihren unermüdlichen Einsatz.“

Ein großes Dankeschön geht an alle die mit ihren Beiträgen zum Gelingen der Saison beigetragen haben.

Statistik zum Spiel: Yannek Bäuning: 18 Punkte, 1/2 FW, 1 3er; Dennis Kruslin: 31 P., 3/6 FW, 2 3er, 1 F.; Marc Stehr: 23 P., 1/1 FW, 2 F.; Julian Wilhelm: 15 P., 3/6 FW, 2 F.; Justas Kvietkauskas: 14 P., 3 F.; Leon Bösche: 2 P., 2 F.; Benedikt Loyal: 2 P.

(Mirko)