1. Herren: Abstieg in die Bezirksliga

(…) Rien ne va plus – nichts geht mehr für die Bezirksoberliga-Basketballer des TuS Syke. Mit 75:96 (39:35) zogen die Hachestädter im letzten Saisonspiel trotz Heimvorteils gegen den TuS Jahn Lindhorst den Kürzeren und müssen den bitteren Gang in die Bezirksliga antreten.

Für TuS-Coach Paul Bärwald eine Verkettung unglücklicher Umstände: „Ein ganz schwerer Schlag war natürlich der Verlust unseres Topscorers Niklas Dettlof. das konnten wir nie richtig kompensieren. Als dann während der Saison noch Leistungsträger wie Patrick Weseloh, Sebastian Heuer und Markus Finke langfristig ausfielen, war der Abstieg bereits programmiert.“ Und trotzdem vermeidbar: Schließlich lag der TuS vor dem letzten Spieltag auf einem Nichtabstiegsplatz, ehe Hameln doch noch vorbei zog.

Für Bärwald stellt der Abstieg aber auch eine Chance dar: „In Christopher Hupe konnten wir einen langjährigen Zweitliga-Akteur als neuen Trainer gewinnen. Mit seiner Erfahrung wird er einen kompletten Neuaufbau einleiten.“ Markus Finke wird allerdings nicht mehr dabei sein, da er eine Ausbildung in Braunschweig beginnt und künftig nicht mehr zur Verfügung steht. „Das ist schade, aber wir müssen eh komplett auf unsere starke Jugend setzen. Das ist der Weg“, versucht Bärwald, das Beste aus der Situation zu machen.

Kreiszeitung, 18.05.2012