U16M Spielbericht: TuS Syke – CVJM Hannover

Mit einer 54:85 (14:13; 26:33; 41:55) Niederlage gegen die zweite Mannschaft des CVJM starteten die Bears in das insgesamt fünf Spiele umfassende Restprogramm. Der Start in die Partie verlief eigentlich gut, führten die Hachestädter schnell mit 6:0. Nach fünf Minuten im ersten Viertel sogar mit 9:5. Doch danach verletzte sich Forward Julian Wilhelm und musste die Partie vorzeitig beenden. Die restlichen Fünf mussten nun durchspielen.

„Das war natürlich sehr unglücklich, zumal die Gäste auch nur mit sieben Spielern angetreten sind“, so Coach K. Es entwickelte sich eine rasante Partie, in der die Syke Bears den Rückstand lange Zeit auf knapp über 10 Punkte halten konnten. Im Vierten Viertel verließen den Spielern jedoch die Kräfte und die Gäste konnten einen deutlichen Sieg herausspielen.

„Diese Niederlage ist nicht so schlimm, sie war einkalkuliert“, so Coach K., „was mich gefreut hat ist, dass die Punkte, die wir in der Woche beim Training angesprochen hatten, sehr gut umgesetzt wurden.“ Das spiegelte sich in der Reboundüberlegenheit wieder. Yannek Bäuning und Geburtstagskind Justas Kvietekauskas warfen eine Quote von 100% von der Freiwurflinie – Lohn der harten Trainingseinheiten.

Am Samstag besteht die Chance der Wiedergutmachung im letzten Auswärtsspiel der Saison beim TK Hannover.

Statistik zum Spiel: Dennis Kruslin: 19 Punkte, 4 von 8 Freiwürfen, 1 Dreipunkte-Wurf, 2 Fouls; Justas Kvietkauskas: 14 P, 2 von 2 FW, 3 F; Marc Stehr: 13 Punkte, 1 3er, 4 F; Yannek Bäuning: 8 P, 2 von 2 FW, 4 F; Felix John und Julian Wilhelm

Mirko