Kategorien
1. Herren

1. Herren: Die Lust auf tabellarisches Mittelmaß

Sykes Korbjäger stehen in der Bezirksoberliga Hannover vor einer richtungsweisenden Heimpartie

So langsam wird die Personalsituation prekär bei den Basketball-Herren des TuS Syke. Nach Patrick Weseloh (ausgekugelte Schulter) zog sich auch Markus Finke die gleiche schwere Verletzung zu und fällt monatelang aus. Ebenfalls länger nicht zur Verfügung steht mit Sebastian Heuer ein weiterer Stammspieler wegen einer Bänderverletzung. „Ich muss jetzt sehen, welche jungen Spieler ich aufbaue“, erklärt Trainer Paul Bärwald.

Doch die Bezirksoberliga Hannover ist schon ein anderes Kaliber – das merken selbst die etablierten Akteure Woche für Woche aufs Neue. Nach zwei Siegen in Folge gab selbst die Leistung bei der jüngsten Niederlage (66:71 beim TuS Jahn Lindhorst) Anlass zur Hoffnung. Eine Hoffnung, die am Sonntag ab 16 Uhr in der heimischen BBS-Arena am Grevenweg gegen den SC Langenhagen in Leistung, Engagement und Cleverness – und letztlich auch in Punkte – umgesetzt werden muss. Der SC Langenhagen symbolisiert nach vier Siegen und fünf Niederlagen das klassische Mittelmaß der Liga und ist damit nur einen Tick besser platziert als die Syker. Ein Sieg für den TuS wäre demnach Pflicht, denn Erfolge gegen solche Gegner machen den Unterschied zwischen Tabellenmittelfeld und Abstiegskampf aus. Das Hinspiel verlor der TuS mit ganzen drei Punkten Differenz äußerst knapp.

Ab 14 Uhr spielt übrigens die Syker Zweitvertretung in der Bezirksliga gegen den TuS Sulingen und benötigt dort selber noch Zähler für den Klassenerhalt.

Syker-Kurier, 17.03.2012 (Karsten Bödeker)