Kategorien
U16

U16M Spielbericht: SC Langenhagen – TuS Syke

Dennis Kruslin im Club 50 aufgenommen, 54 Punkte gegen Langenhagen | Das Auswärtsspiel beim SC Langenhagen gewannen die U16 der Syke Bears mit 73:84 (18:25; 17:18; 17:18; 20:23). Das dieses besondere Spiel überhaupt stattfinden konnte verdankt der Verein Yannek Bäuning und Dennis Kruslin, die noch am späten Samstag Abend versuchten einen fünften Spieler zu mobilisieren, damit das Spiel überhaupt erst stattfinden konnte. Um 22:45 Uhr konnte mit Sönke Löhmann noch ein Spieler über das Spiel am Sonntag informiert werden. Ein Wertungsentscheid und eine saftige Geldstrafe konnte also in letzter Sekunde vom Verein abgewendet werden. Danke Yannek, danke Dennis.

In Langenhagen sah man sich 12 größeren und kräftigeren Spielern gegenüber. Doch zur Überraschung lagen die Bears nach dem ersten Viertel mit 25:18 vorne. Im zweiten Viertel konnte Felix John seine ersten Punkte in seinem überhaupt erst zweiten Spiel für die Syke Bears erzielen. Yannek Bäuning und Sönke Löhmann konnten zuvor mit sehenswerten Steals und Punkten für wichtige Punkte und somit für Entlastung sorgen. Fünf Sekunden vor Ende des zweiten Viertels kassierte der trotz einer schmerzhaften Fersenprellung spielende Yannek Bäuning sein fünftes persönliches Foul, damit war die Partie für ihn beendet. Das Team von Coach K. musste also die gesamte zweite Halbzeit mit nur vier Spielern die Partie zu Ende bringen. Mit 44:35 ging es in die Halbzeit. Der neun Punkte Vorsprung drohte allerdings innerhalb kurzer Zeit dahin zu schmelzen.

Was dann geschah darf getrost als erstklassig beschrieben werden. Mit einer nun sinkenden Mann-Mann-Verteidigung wurde der Raum in der Zone faktisch dicht gemacht. Was immer die Langenhagener auch versuchten, sie kamen einfach nicht zu einfachen Punkten. Immer wieder konnten die Syke Bears den Rebound für sich gewinnen bzw. den Gegner zu Fehlern verleiten.  Dennis Kruslin konnte 30 seiner insgesamt 54 Punkte in den beiden Vierteln erzielen. „Mit vier Spielern gegen 12 und dann nicht den Mut verlieren zeugt von einer riesengroßen Moral“ so Coach K. nach dem Spiel. Das geschickte Taktieren von Sönke Löhmann und Felix John schaffte immer wieder Freiräume für Martin Castillo und Dennis Kruslin, die diese immer wieder nutzen konnten. Mit insgesamt 22 Punkten war Martin Castillo zweitfleißigster Punktesammler dieser denkwürdigen Partie.

Der neun Punkte Vorsprung konnte fast die ganze Zeit über die Zeit gehalten werden. Was immer der SCL auch versuchte, die Syke Bears hatten immer eine Antwort. Als der Gastgeber drei Minunten vor Ende der Partie auf sechs Punkte verkürzen konnte warf ihnen Dennis Kruslin seinen insgesamt dritten 3er ins Gesicht. Das war dann auch der Neckbreaker und das Spiel war entschieden. Übrigens konnten die Syke Bears jedes Viertel für sich entscheiden.

Für die Syke Bears erfolgreich waren: Dennis Kruslin: 54 Punkte, 15 von 19 Freiwürfen, 3 Drei-Punkte-Würfe; Martin Castillo: 22 P, 8/18 FW; Sönke Löhmann: 3 P, 1/2 FW; Yannek Bäuning: 3 P, 1/2 FW; Felix John: 2 P.

(Mirko)