1. Herren Spielbericht: TuS Syke – TSV Luthe

Gute Saison endet mit einem Debakel
[…] TuS Syke unterliegt im finalen Heimspiel dem TSV Luthe 53:94

Mit einem Debakel endete die Saison in der Bezirksoberliga für die Basketball-Herren des TuS Syke. Gegen den TSV Luthe setzte es eine 53:94 (27:49)-Heimniederlage. Damit werden die Syker vermutlich nur auf Tabellenplatz sechs oder sieben landen, obwohl sie zeitweise sogar auf den Vizetitel schielen durften. Allerdings ist die Gesamtbilanz der Korbjäger positiv und bemerkenswert. Nach zwei Aufstiegen in Folge hatte sich der TuS früher und sicherer als erwartet den Klassenerhalt gesichert. Das sah auch Trainer Dejan Stojanovski, doch am Wochenende überwog der Frust über die finale Darbietung. „Das spiegelt unsere Gesamtsituation wider, und da passt es einfach nicht“, monierte der Coach.

Mit diesen wenigen Worten sprach er auf die Situation an, dass einige Akteure es in der Rückrunde mit der Trainingsdisziplin nicht mehr allzu genau nahmen. So fehlten gegen Luthe einige gestandene Akteure, und die, die da waren, setzten die Vorgaben nicht um. Und wie schon gegen den RV Hoya versagte der TuS Syke komplett. Allerdings waren diesmal mit Nils Eickhoff, Bastian Bomhoff, Raik Dräger und Jan Cholid vier der acht Akteure A-Junioren. Auch Luthe war nur zu siebt angetreten und hatte einige Spieler im gehobenen Basketballalter dabei. „Wir haben uns von einer Altherrentruppe auseinandernehmen lassen. Da ist es auch keine Entschuldigung, dass uns viele Spieler gefehlt haben“, schimpfte Stojanovski und schüttelte den Kopf: „Dabei hätten unsere Jungs doch Spaß haben können.“

Doch der Spaß war selbst den Zuschauern schnell vergangen, selbst Stammbesucher in der BBS-Arena konnten es nicht fassen. Auch auf dem Feld gingen die Köpfe schnell nach unten, denn neben den 22 Punkten Rückstand zur Pause vermittelten die Syker kaum das Gefühl, die Partie noch mal drehen zu können. Die Abwehrarbeit war nachlässig und vorne landete der Ball einfach nicht im Korb. Ab Mitte des dritten Viertels setzte sich Stojanovski nur noch schweigend auf seinen Stuhl. Jetzt brach das ganze Unheil über den TuS herein. Aus einem 20-Punkte-Rückstand wurde schnell ein 37:69. Der letzte Abschnitt sei an dieser Stelle schnell in chronologischer Abfolge mit seinen Höhe- oder besser gesagt: Tiefpunkten geschildert: Noch drei Minuten, 50 Sekunden: Luthe geht erstmals mit 40 Punkten Differenz in Führung – es steht 45:85. Noch drei Minuten, 35 Sekunden: Ein TSV-Spieler versuchte lachend einen No-Look-Wurf über die Schulter anzubringen. Noch drei Minuten, 20 Sekunden: Luthe hat zu diesem Zeitpunkt exakt doppelt so viele Punkte gesammelt wie Syke (45:90). Noch eine Minute, 29 Sekunden: Janis Neufeld schafft nach gefühlten 20 Minuten den ersten Syker Dreipunktewurf. In den letzten 30 Sekunden treffen die Gastgeber noch vier Mal den Korbrand.
SYKER-KURIER, 20.04.2011


Schlappe zum Schluss stört Syke kaum noch
Nach 53:94 gegen Luthe mit Serie zufrieden

Unschöner Saisonausklang für Basketball-Bezirksoberligist TuS Syke: Gegen den TSV Luthe gingen die ersatzgeschwächten Hachestädter mit 53:94 (29:47) baden. Trotzdem störte sie dies kaum, können sie doch auf eine erfolgreiche Spielzeit zurückblicken. Als Aufsteiger geriet der TuS nie in Abstiegsgefahr, mischte lange Zeit sogar in der Spitzengruppe mit und reihte sich am Ende auf einem ordentlichen sechsten Platz ein. Entsprechend positiv fiel das Fazit des Förderkreis-Vorsitzenden Hanno Dettlof aus: „Wir können stolz auf das Erreichte sein. Unser junges Team hat Basketball in Syke populär gemacht. Mittlerweile sind wir keine kleine Randsportart mehr.“ Angesichts der überwiegend starken Leistungen sicher keine Übertreibung. Lediglich das letzte Saisonspiel gegen Luthe fiel aus dem Rahmen. Ohne diverse Leistungsträger – gerade Topscorer Niklas Dettlof fehlte an allen Ecken und Enden – stand der TuS auf verlorenem Posten. Zumal die Luft beim letzten Aufgebot offenbar raus war. Luthe zog nach dem ersten Viertel auf 25:11 davon und baute den Vorsprung kontinuierlich aus.
KREISZEITUNG, 20.04.2011

Weitere Ergebnisse | Stand der Tabelle | Statistiken des Spiels