Kategorien
1. Herren

1. Herren Spielbericht: CVJM Hannover – TuS Syke

„Spannende Schlussphase mit dramatischem Finale“
[…] Der TuS Syke hat beim CVJM Hannover so gut wie gewonnen und verliert noch in der Verlängerung

Das war ganz bitter für die Basketballer des TuS Syke. Auch im zweiten Spiel der Bezirksoberliga setzte es eine Niederlage für den Neuling, doch die fiel mit 78:82 (69:69) nach Verlängerung bei CVJM Hannover denkbar knapp aus.

Wie es überhaupt zur Verlängerung kam, hatte die Qualität eines Thrillers. Der starke und überall präsente Besar Bilalli hatte gerade mit zwei Freiwürfen die Syker mit 69:66 in Führung gebracht. Die Uhr zeigte eine Restspielzeit von 9,5 Sekunden an. Sykes Trainer Dejan Stojanovski nutzte die von den Hannoveranern genommene Auszeit, um seine Mannen einzuschwören, ein Foul zu begehen, damit der Gegner mit den Freiwürfen lediglich die Möglichkeit von zwei Zählern hätte.

Aber das gelang nicht, der CVJM warf aus der Distanz, verfehlte das Ziel, holte aber den abprallen Ball, spielte ihn wieder nach außen, und diesmal landete der Dreier mit der Schlusssirene im Korb. „Das gibt es eben nur im Basketball“, schilderte Stojanovski die wahnsinnigen und irgendwie unendlich langen neun Sekunden. Komplett bedient und völlig desillusioniert verlor der TuS Syke die fünfminütige Verlängerung mit 9:13. „Wir hätten das Spiel niemals aus der Hand geben dürfen“, haderte der Coach auch 24 Stunden später noch. Denn die Syker ließen sich von Beginn an davon aus dem Konzept bringen, dass der CVJM durch eine Deckung übers gesamte Feld eine ungewohnten Situation schaffte. „Wir waren allein durch die Präsenz des Gegners unter Druck, obwohl die gar nicht so druckvoll gespielt hatten, sondern einfach nur überall waren“, versuchte sich Stojanovski in Erklärungen.

Doch beim TuS Syke funktionierte das Zusammenspiel nicht, Einzelaktionen bestimmten das Offensivspiel, wobei dann die Unterstützung fehlte. Mit Markus Finke und Maik Bengs fielen zwei Center aus, so dass unter den Körben wenig passierte. Dennoch gewann Syke das erste Viertel mit 14:11 und führte zur Halbzeit mit 35:25. Das dritte Viertel gaben die Syker mit 16:26 beinah kampflos her und kassierten mehr Körbe als in zwei Vierteln zuvor. Nun stand es 51:51, ehe die letzte Spielphase begann, in der das Match ausgeglichen war, was sich in letzter Sekunde auch im Spielstand äußerte. […]
Quelle: SYKER-KURIER, 21.09.2010, Karsten Bödeker


„Syke verschenkt Sieg leichtfertig“
Bezirksoberliga-Basketballer verlieren nach Verlängerung beim CVJM Hannover 78:82

Bitterer geht’s kaum. Lange Zeit sah Basketball-Bezirksoberligist TuS Syke beim CVJM Hannover wie der sichere Sieger aus, um am Ende doch noch in der Verlängerung mit 78:82 zu unterliegen. Besonders tragisch: Zur Halbzeit lagen die Hachestädter komfortabel mit 35:25 in Front, und auch neun Sekunden vor Schluss betrug der Syker Vorsprung beim 69:66 immerhin noch drei Punkte.

Kein Wunder, dass Akteur Niklas Dettlof nach dem Fiasko um Worte rang: „Eigentlich ist so etwas kaum möglich. Wir hätten kurz vor Schluss nur ein taktisches Foul begehen müssen und wären durch gewesen.“ Taten die Syker jedoch nicht. Doch dazu später. Zunächst lief es beim Aufsteiger wie am Schnürchen. Insbesondere die „fantastischen Drei“ Sebastian Heuer, Janis Neufeld sowie Niklas Dettlof trafen aus allen Lagen, so dass die Rot-Weißen zur Halbzeit scheinbar sicher auf der Siegerstraße lagen. Aber man kennt ja den Spruch vom Pferd und der Apotheke. Sykes Vorsprung schmolz wie Butter in der Sonne dahin.

Trotzdem sprach auch neun Sekunden vor Schluss alles für den ersten Saisonsieg der Gäste. Ein einziges Foul, und Hannover hätte alleine mit Freiwürfen den Vorsprung nicht mehr egalisieren können. Syke verschenkte die Möglichkeit jedoch fahrlässig, kassierte praktisch mit der Schlusssirene einen „Dreier“ zum Ausgleich und brach dann in der Verlängerung ein. Konsequenz: Nach zwei Partien stagniert das Punktekonto des TuS weiterhin bei null Zählern.
Quelle: KREISZEITUNG, 22.09.2010

Weitere Ergebnisse | Stand der Tabelle | Statistiken des Spiels