Herren | Syke gewinnt auch im Pokal

Die Basketballer des TuS Syke können einen weiteren Achtungserfolg feiern. Nach dem gelungenem Aufstieg gewannen sie auch in der 1. Runde des Bezirkspokals gegen den MTV Stolzenau. Mit 89:69 wurden die eine Klasse höher spielenden Stolzenauer wieder auf die Heimreise geschickt.

Nach einer umkämpften ersten Halbzeit, in der man die beiden nicht spielenden Leistungsträger M. Bengs und S. Heuer schmerzlich vermisste und auch frühe Foulprobleme in Kauf nehmen musste, lag man knapp mit 34:39 zurück.

In der Halbzeitpause wurde die Verteidigung umgestellt und die plötzlich hoch motivierten Syker wandelten den vier Punkte Rückstand innerhalb der nächsten 10 Minuten in eine 69:48 Führung um. Die Stolzenauer wurden offensiv völlig aus ihrem Rhythmus gebracht und auch in der Offensive spielte das junge Syker Team nun stark auf. Dieser Vorsprung wurde nicht mehr abgegeben und so konnte der Einzug in die nächste Runde gefeiert werden.

Auch Spielertrainer Dejan Stojanovski resümierte überwiegend positiv: „Ich bin stolz auf meine Jungs, die zweite Halbzeit war wirklich klasse“ und freut sich schon auf die nächste Herausforderung im Pokal und ist sich sicher: „Mit der Leistung der zweiten Halbzeit können wir jede teilnehmende Mannschaft schlagen“.

Für Syke spielten: Abrashi (16), Bärwald (5), Bäuning (7), Cimen, Depperschmidt (10), Finke (12), Neufeld (21), Neumann (2), Stojanovski (14), Weseloh (3)