U18M | Niederlage in Hannover

Nach einer Woche ohne Training verliert die Syker U18 gegen die Vertretung vom TK Hannover mit 84-44. Die Syker versuchten den Gegner von Anfang an mit einer Fullcourt-Press unter Druck zu setzen.

Dies gelang allerdings nur in den ersten 4 Minuten, danach konnten die Gastgeber die Syker Verteidigung immer wieder überrennen. Im Angriff gelang nicht viel auf Syker Seite. Vor allem unter dem Korb waren die Syker Spieler den sehr großen und kräftigen Hannoveraner Centern krass unterlegen. Ein anderes Problem auf Syker Seite war, dass die körperliche Spielweise der Gegner nicht angenommen wurde und man stattdessen versuchte mit Distanzwürfen zum Ziel zu kommen. So konnte der Gastgeber daraus resultierend immer wieder zu einfachen Fast-Break Punkten kommen. Dies mündete in eine 50-19 Halbzeitführung für den TKH.
In der zweiten Halbzeit zeigten die Syker dann eine deutliche couragiertere Leistung und versuchten nun angeführt von einem starken Sebastian Heuer immer wieder am Brett zu punkten. Auch in der Defense verbesserte sich die Leistung nun deutlich und die Syker konnten vor allem im Defensive-Rebounding überzeugen. So konnte das 3. Viertel mit 19-18 ausgeglichen gestaltet werden. Im letzen Viertel wurden nochmal alle Spieler eingesetzt was sich etwas negativ im Angriff auswirkte, die Defense blieb in der zweiten Halbzeit aber konstant stark. Fazit ist das man gegen einen starken Gegner eine Halbzeit mithalten konnte. Nun gilt es diese Leistung über ein komplettes Spiel zu zeigen.

TuS Syke: Heuer 20 (1/3Fw;1 3er), Bari 7, Finke 6(1/5), Depperschmidt, Weseloh je 4, Bengs 2, Bäuning, Karnebogen, Cimen, Neumann, Paulun